Allgemein Archive

Für ein Gedenken an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân

Im August 2015 jährt sich zum 35. Mal der rassistische Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in der Hamburger Halskestraße, dem die beiden Vietnamesen Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân zum Opfer fielen. Verübt wurde der Anschlag in der Nacht zum 22. August 1980 von zwei Mitgliedern der terroristischen Neonazigruppe „Deutsche Aktionsgruppen“. Wir als Initiative „Keupstraße

Schlafplatz-Börse: Tragt euch ein mit Angeboten und Suchen

Die Bettenbörse für die Prozesstage in München ist eröffnet!  Wer Übernachtungsmöglichkeiten für die Tage braucht oder anbietet, trage sich bitte hier ein. Wir vermitteln dann. Update 17.01.2015: Für alle, die übernachten wollen in München: es gibt noch genügend freie private Übernachtungsplätze aber nur, wenn ihr euch kurz hier eintragt. Es wäre toll, wenn die solidarischen Münchener_innen, die

Keine Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz

An die Abteilung für Studienförderung der Hans Böckler Stiftung, die Initiative „Keupstraße ist überall“ hatte auf Einladung der Hans Böckler Stiftung die Teilnahme an dem Panel „Rechter Terror und die Folgen: Das Verhältnis von Staat und Gesellschaft bei Prävention und Intervention“ zugesagt. Wir begrüßten, dass die HBS sich mit dem Thema des NSU-Komplex und der

Bitte spendet uns

Seit über 1 Jahr arbeitet die Initiative „Keupstraße ist überall“ daran, die von den NSU-Attentaten betroffenen Menschen nicht allein und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Wir unterstützen sie in ihrer Forderung nach Gerechtigkeit und umfassender Aufklärung. Dazu gab und gibt es vielfältige Aktivitäten, Veranstaltungen, bundesweite Vernetzungs-Treffen, jetzt zuletzt die Mobilisierung und Organisation für Kundgebung, Demonstration

Aufruf gegen institutionellen Rassismus – für eine vollständige Aufklärung des NSU-Komplexes!

Gegen institutionellen Rassismus! Pädagog_innen* für eine vollständige Aufklärung des NSU-Komplexes! Das Netzwerk rassismuskritische Migrationspädagogik Baden-Württemberg sucht weitere Unterzeichner*innen.

NSU-Watch NRW gegründet – Initiative unterstützt Positionspapier

In Düsseldorf hat sich die unabhängige Initiative „NSU-Watch NRW“ gegründet, die die Arbeit des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses des nordrhein-westfälischen Landtags (PUA) zum „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) kritisch begleiten wird. Am gestrigen dritten Jahrestag der Selbstenttarnung des NSU hat „NSU-Watch NRW“ ein umfangreiches Positionspapier veröffentlicht, in dem zahlreiche offene Fragen sowie Voraussetzungen für eine erfolgreiche Aufklärungsarbeit formuliert werden.

Redebeitrag der Initiative „Keupstraße ist überall“: Der NSU Anschlag und sein Nachspiel

Die folgende Rede wurde gehalten auf dem Straßenfest 30 Jahre LC36 am 30.08.2014 und dem „Tag des guten Lebens – Ehrenfeld“ am 01.09.2014. Der NSU Anschlag und sein Nachspiel Im Jahre 2004 wurden die Bewohner_innen der Keupstraße im Rahmen der terroristischen Aktivitäten der neonazistischen Organisation NSU Opfer eines Nagelbombenanschlags. Nach dem terroristischen Anschlag mussten die

Besuch des NSU-Prozess in München – ein Erfahrungsbericht

Am Montag, den 21.7.2014, fuhren wir mit zwölf Leuten nach München, darunter drei Prozessbeteiligte aus der Keupstraße. Auf unserem Programm stand am Montagnachmittag ein Treffen mit dem Münchener Netzwerk, mit denen wir den Aktionstag X zur Verhandlung der Keupstraße organisieren. Abends besuchten wir das Residenztheater, wo das Theaterstück „Urteile“ von Christine Umpfenbach aufgeführt wurde, mit anschließender

Tragt #keupstrasseistueberall in die Welt

Ihr wohnt in Rio, Jakarta oder Nairobi oder macht Urlaub in Hong Kong? Zeigt Eure Solidarität und helft uns unsere Kampagne noch bekannter zu machen und schickt uns via twitter, Facebook oder per E-Mail Eure Fotos mit unserem Slogan – wo immer ihr gerade auf der Welt seid! Tragt unseren Slogan mit dem Hashtag #keupstrasseistueberall

Die Publikation »Von Mauerfall bis Nagelbombe« ist erschienen

Das auf türkisch und deutsch erscheinende Buch »Von Mauerfall bis Nagelbombe« analysiert die Kontinuität einer neuen Dimension rassistischer Gewalt, die mit der sogenannten Wiedervereinigung Deutschlands einsetzt. Ausgehend von der 2013 auf der Keupstraße durchgeführten gleichnamigen Film- und Veranstaltungsreihe werden darin die rassistischen Pogrome und Anschläge der frühen 90er Jahre in Bezug zum NSU und somit zum Kölner