Über ein Jahr lang haben wir uns darauf vorbereitet, die Betroffenen des rassistischen Nagelbombenanschlages auf der Keupstraße im Jahr 2004 bei ihren Zeugenaussagen im NSU-Prozess vor dem OLG München solidarisch zu begleiten. Ab dem 20.01.2015 war es soweit. Neben der Begleitung und praktischen Unterstützung unmittelbar im Zeug_innenraum oder in den Tagen vorher/nachher, haben wir bundesweit zu einem Aktionstag und einer Demonstration vor dem Gerichtsgebäude mobilisiert, um die Betroffenen rassistischer Gewalt zu stärken und der Betroffenenperspektive eine mediale Plattform zu bieten. Hier der Versuch einer Dokumentation.

Fotos

Verabschiedung der Busse nach München, 19.01.2015, Schanzenstraße Köln

IMG_7141_bearbeitet-1
Verabschiedung der Kölner Busse nach München, 19.01.2015, Schanzenstraße
« 1 von 5 »

 

Kundgebung „Keupstraße ist überall“, 20.01.2015, Vor dem Strafjustizzentrum Nymphenburgerstr./Sandstr., München

15B0120Keupstrasse-0006678
Tag X "Keupstraße ist überall", 20.01.2015, München Kundgebung, Transparent Opfer rassistischer Gewalt in Deutschland
« 1 von 61 »

 

Gedenken an NSU-Opfer, Mahnmal Theodoros Boulgarides, Trappentreustraße, München

15B0120Keupstrasse-0006629
« 1 von 4 »

 

Demonstration „Für eine Gesellschaft ohne Rassismus – Keupstraße ist überall“, 20.01.2015, München-Innenstadt, mit 1.400 Teilnehmer_innen

15B0120Keupstrasse-0007218
Demonstration "Für eine Gesellschaft ohne Rassismus - Keupstraße ist überall", München, 20.01.2015
« 1 von 27 »

 

Aktionen nach dem Tag X, 21.01.2015, München-Innenstadt

15B0120Keupstrasse-0007348
21.01.2015, Marienplatz München, Performance VS schreddert Akten
« 1 von 13 »

 

Videos

Video-Dokumentation Tag X „Keupstraße ist überall“, 20.01.2015

 

Pressekonferenz des Aktionsbündnisses „NSU-Komplex auflösen“/ Initiative „Keupstraße ist überall, 20.01.2015, Augustinerkeller, München

 

Jingle/Audios

Audio-Collage „Denke ich an die Keupstraße, denke ich an…“

 

Jingle

 

Reden/Texte

Presse

MediumDatumTitel
Lotta18.01.2015„Keine Bereitschaft, die Betroffenen zu hören“
Ein Gespräch mit der Initiative „Keupstraße ist überall“
Abendzeitung München19.01.2015Zum NSU-Prozess: Kunst-Aktionen für die Opfer aus der Keupstraße
Thüringer Allgemeine19.01.2015NSU-Prozess: Anschlagsopfer - "Solche Bilder kannte ich nur aus dem Fernsehen"
Thüringer Allgemeine19.01.2015Schwer verletzte Opfer des Kölner Bombenanschlags als Zeugen beim NSU-Prozess
Thüringer Allgemeine19.01.2015NSU-Prozess: Anschlagsopfer - "Solche Bilder kannte ich nur aus dem Fernsehen"
Abendzeitung19.01.2015Zum NSU-Prozess: Kunst-Aktionen für die Opfer aus der Keupstraße
münchen.tv19.01.2015Münchner NSU-Prozess: Kunstaktion für Opfer geplant
WDR20.01.2015Unterstützung für Opfer des Nagelbombenattentates: "Zusammen sein und helfen"
Express20.01.2015150 KÖLNER IN MÜNCHEN: NSU-Prozess: Jetzt sprechen die Opfer aus der Keupstraße
WDR20.01.2015Kölner NSU-Opfer sagen aus: "Als hätte mir jemand die Beine weggeschossen"
Kölner Stadtanzeiger20.01.2015NSU-Prozess zur Keupstraße: „Ich war entstellt und kaputt“
WDR20.01.2015Nagelbomben-Opfer bei NSU-Prozess: "Das Leiden der Opfer wird sichtbar"
ZDF Heute20.01.2015Opfer im NSU-Prozess: Als wären Beine weggeschossen
Neues Deutschland20.01.2015Schweigeminute für die Opfer: NSU-Prozess hört Zeugen zu Bombenanschlag / Kundgebung der Initiative Keupstraße
WAZ20.01.2015Tatort Keupstraße: Protokoll der Zeugenvernehmung
Kölner Stadtanzeiger20.01.2015ANSCHLAG AUF DER KEUPSTRASSE IN KÖLN-MÜLHEIM: Kölner unterstützen Nagelbomben-Opfer im NSU-Prozess
Bild20.01.2015KÖLNER NAGELBOMBEN-OPFER SAGT IM NSU-PROZESS AUS: „Es war, als ob mir einer die Beine wegschießt“
TZ München20.01.2015Heute protestieren die Kölner: Keupstraße in München? Das steckt hinter den gelben Aufklebern
MDR20.01.2015NSU-Prozess in München: Kölner Anschlagsopfer leiden noch immer unter den Folgen
WAZ20.01.2015NSU-Prozess: Opfer des Kölner NSU-Anschlags schildern ihre Leiden
WAZ20.01.2015NSU-Prozess: Opfer des NSU-Anschlags in Köln wurden als Täter verdächtigt
Radio Dreyeckland20.01.2015NSU Tag X: Keupstraße ist überall
Tagesschau20.01.2015Zeugenbefragung im NSU-Prozess: "Da war auf einmal der Knall"
Ruhrnachrichten20.01.2015Opfer von Nagelbombenanschlägen: "Als hätte mir jemand die Beine weggeschossen"
Abendzeitung20.01.2015Nagelbombenanschlag in Köln: NSU-Prozess: Opfer der Keupstraße sagen aus
Süddeutsche20.01.2015Kölner NSU-Opfer schildern ihr Leid
Merkur20.01.2015HEUTE PROTESTIEREN DIE KÖLNER: Ein Zeichen für die Opfer rassistischer Gewalt
Welt20.01.2015Aktionstag für NSU-Opfer in Innenstadt: Auch Demo und Podiumsdiskussion
Welt20.01.2015Kölner NSU-Opfer schildern ihr Leid
Zeit20.01.2015175. Prozesstag – Erste Zeugen sagen zum Keupstraßen-Anschlag aus
WDR20.01.2015NSU-Prozess Opfer Keupstraße
WDR20.01.2015Unterstützung für Opfer des Nagelbombenattentates: "Zusammen sein und helfen"
Frankfurter Rundschau20.01.2015NSU-PROZESS: Nur kurz einen Döner essen
Mitteldeutsche Zeitung20.01.2015NSU-Prozess: Moralische Unterstützung aus der Heimat
Deutsche Welle20.01.2015NSU-Opfer: "Diese Bilder brennen sich ein"
WDR20.01.2015Keupstraßen-Opfer sagen im NSU-Prozess aus (Video)
Tageszeitung20.01.2015NSU-Prozess in München: Schmerz der Erinnerung
Pforzheimer Zeitung20.01.2015Kölner NSU-Opfer schildern ihr Leid
Kölner Stadtanzeiger20.01.2015TERROR AN DER KÖLNER KEUPSTRASSE: Nagelbomben-Opfer schildern im NSU-Prozess ihr langes Leiden
Westfalen-Blatt20.01.2015Kölner NSU-Opfer: Als hätte mir jemand die Beine weggeschossen
Zeit20.01.2015Kölner NSU-Opfer schildern ihr Leid
Berliner Zeitung20.01.2015Nagelbomben-Opfer schildern im NSU-Prozess ihr langes Leiden
Radio Lora20.01.2015NSU-Prozeß / Anschlag Keupstr. in Köln /Interview mit Andreas Speit (taz)
Radio Corax20.01.2015Kundegebung vor dem Münchner Oberlandesgericht
Radio Lora20.01.2015NSU-Prozeß / Anschlag Keupstr. in Köln
Kölner Stadtanzeiger21.01.2015NSU-PROZESS IN MÜNCHEN: Friseur aus der Kölner Keupstraße sagt aus
Radio Studioansage (Friedrichshain Berlin)21.01.2015keupstraße-ist-ueberall
Deutsche Welle21.01.2015"Aktionstag Keupstraße" für die NSU-Opfer
Rheinische Post21.01.2015NSU-Anschlag in Keupstraße: Kölner Opfer erheben Vorwürfe gegen Polizei
BR21.01.2015175. Tag im NSU-Prozess: Kölner Opfer schildern ihr Leid
Tagesspiegel21.01.2015NSU-Prozess - der 176. Tag: "Wie in Trance"
tz München21.01.2015Initiative "Keupstraße ist überall": Hunderte demonstrieren am Rande des NSU-Prozesses
Radio dreyeckland21.01.2015"Initiative Keupstrasse ist überall" live in München vor und im NSU Prozess
General Anzeiger Bonn21.01.2015NSU-Prozess und die Keupstraße: Solidarität mit den Opfern des Anschlags
ARD21.01.2015Nachtmagazin: Opfer des Kölner Nagelbombenanschlags sagen vor NSU-Prozess aus (Video)
Tageszeitung21.01.2015NSU-Prozess in München: „Alles kaputt, alles zerstört“
WAZ22.01.2015Anwalt im NSU-Prozess: Endlich werden die Opfer gehört
Thüringer Allgemeine22.01.2015NSU-Prozess: "Ich habe dem Täter in die Augen geblickt"
Radio Lora22.01.2015„Keupstraße ist überall“ - erster NSU-Prozesstag zum Nagelbombenanschlag
Zeit22.01.2015Die tödliche Kraft der Nagelbombe
WDR25.01.2015Cosmo TV: NSU-Prozess: Leben nach dem Anschlag (Video)

 

Dezentrale Aktionen

Rund um den Tag X haben sich in vielen Städten Deutschlands Menschen mit unserem Anliegen solidarisch erklärt und dezentrale Kundgebungen organisiert.
Zudem haben über 250 Gruppen und Einzelpersonen  unseren Aufruf unterstützt. Tausend Dank für Eure Solidarität!

  • Göttingen und Northeim – Montag, 19.01.2015, 17.00 Uhr, Kundgebung für die Aufklärung des NSU-Komplexes, gegen Nationalismus und Rassismus und für ein solidarisches Zusammenleben. Aufrufende: Göttinger Bündnis gegen Rechts, initiiert vom DGB Region Südniedersachsen-Harz, DGB Kreisverband Göttingen. 350 Teilnehmer_innen – Bericht und Fotos
  • Berlin – Dienstag, 20.01.2015, 17.00 Uhr, Kottbusser Tor, Soliaktion mit den Nebenkläger_innen und dem Protest gegen “NSU-STAAT-TERROR” – Foto1 | Foto2 | Soli-Schaufenster
  • Rostock – Dienstag, 20.01.2015, 18.00 Uhr, Doberaner Platz – Aufruf
  • Hamburg – Dienstag, 20.01.2015, 18.00 Uhr, Spritzenplatz Hamburg-Altona, Kundgebung in Solidarität mit der Keupstraße beim NSU-Prozess in München. Keupstraße ist überall! Für eine offene Gesellschaft! Rassist_innen sind Scheiße – überall! AufrufendeAntirassistischer Vorbereitungskreis 20.1.  – Aufruf
  • Potsdam –  Dienstag, 20.01.2015, 17.30 Uhr, Gedenkminute für NSU-Opfer, Brandenburger Tor Potsdam – Bericht
  • Wuppertal – Symbolische Straßenumbenennung Mehmet-Kubasik-Straße: Foto
  • Münster Bericht
  • Frankfurt a.M.Bericht
  • KölnFoto1 | Foto2 | Foto3
  • GießenFoto
  • Siegen Foto

 

MOBIMATERIALIEN

Plakat_München_Keupstraße_Deutsch_web

 

 

 

 

UNTERSTÜTZER_INNEN

Über 250 Gruppen und Einzelpersonen haben unseren Aufruf unterzeichnet und sich mit unseren Forderungen solidarisch erklärt.
Über mehrere Wochen gab es einen vorläufigen Aufruf (deutsch | türkisch), der von vielen Menschen unterzeichnet wurde. Seit dem 12.12.2014 gibt es unseren neuen Aufruf des Aktionsbündnisses „NSU-Komplex auflösen“ mit dem Titel „Für eine Gesellschaft ohne Rassismus – Keupstraße ist überall“. Seit dem 23. Januar 2015 ist die Möglichkeit der Zeichnung geschlossen.

Gruppen

Antirassistische Initiative Berlin
Antifa Koordination Köln & Umland (AKKU)
Jugendclub Courage Köln e.V.
KunÖ e.V. Köln
AFROTAK TV cyberNomads Berlin
Azzoncao, erleolit-Café Bochum
Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus Köln
Recht auf Stadt München
Bayerischer Flüchtlingsrat München
Karawane München
Bündnis gegen Naziterror und Rassimus München
Internationale Liga für Menschenrechte (ILMR) Berlin
Jusos München
NSU-Watch: »Aufklären und Einmischen« | »Aydınlatma ve Müdahale«
[anita_f.] antifaschistische Gruppe in Regensburg Regensburg
noborder ffm Frankfurt
NSU Recherche: Informations- und Watchblog Hamburg
Metronews24 Berlin
Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt Sachsen-Anhalt
Antifaschistische Jugend Köln
Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V. Köln
Initiative für einen Gedenkort ehem. KZ Uckermark e.V. 
DKP Köln
DKP Südbayern
Opferberatung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt des RAA Sachsen e.V.
LOBBI e.V: MV
Dokumentationsarchiv
Antifa AK Köln
deconstruct reality München
Antifaschistische Initiative Freiburg
Initiative Mord verjährt nicht Rostock
Initiative 6.April Kassel
Antifaschistische Linke Münster Münster
kein mensch ist illegal Köln
borderline-europe, Menschenrechte ohne Grenzen e.V. Berlin/Palermo
Sozialistische Alternative – SAV Köln
DIE Linke OV-München-Ost
Das Schweigen durchbrechen! Nürnberg
TickTickBoom Nürnberg, Bremen, Hamburg, Berlin
Opferperspektive e.V. Potsdam
Antifa NT München
Münchner Friedensbündnis
JG-Stadtmitte Jena
ver.di Jugend Regensburg
Opferberatung Rheinland (OBR) Düsseldorf
DGB Kreisverband Göttingen
Freundeskreis im Gedenken an den rassistischen Brandanschlag von Mölln 1992
Interventionistische Linke
Nürnberger Bündnis Nazistopp
Allerweltshaus Köln
Bündnis 90/DIE GRÜNEN OV Köln-Mülheim
Gruppe Ara, Bremen

(Ab hier Unterstützung des neuen Aufrufs)

linksjugend [’solid] basisgruppe münchen München
Tüday Menschenrechtsverein Türkei Deutschland e.V. Köln
Internationale sozialistische Linke, Köln
No Lager Halle / Antirassistisches Netzwerk Sachsen-Anhalt
Feminist Subversion München
DIDF, Köln
linksjugend [’solid] Bundessprecher*innenrat
Recht auf Stadt München

Antifaschistische Initiative Köln
Kölner Lesben- und Schwulentag e.V. Köln

Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP) Berlin
demowatch München
Antifaschistische Aktion Lüneburg / Uelzen
Oury Jalloh – Solidarität aus NRW
nö theater Köln
Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), Landesverband Bayern
ReachOut – Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus, Berlin
Internationale sozialistische Linke – isl München
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Münche
Gruppe 11 München
DGB-Jugend Südniedersachsen-Harz Göttingen
Asylothek Nürnberg
Die Linke Kreisverband Amper Fürstenfeldbruck/Dachau
lava[muc] München
campus:grün köln
Waving Flag Festival Köln-Mülheim
Bündnis Dessau-Nazifrei Dessau-Roßlau
ASP e.V. Berlin
ATIF Frankfurt
Antifaschistische Aktion LEVerkusen – [AALEV] Leverkusen
Antifa-Café Wuppertal
Squeezebox München
Junge Liberale München

Einzelpersonen

Cana Bilir-Meier, München
Petja Dimitrova, Wien
Günther Szameit, Köln
Ivana Domazet
Teresa Huhle, Bremen
Margot Müller
Werner Eggert, Köln
Susanne Kurz-Lukas, Köln
Timo Reinfrank, Amadeu Antonio Stiftung Berlin/Heidelberg
Dr. Elke Steven, Grundrechtekomitee Köln
Veronika Kourabas, Berlin
Margarethe Flisikowski, Göttingen
Robert Wande, Köln
Christine Müller, Berlin
Asta Nechajute, Köln
Elfi Padovan, München
Elly Riind-Schmidt, Bernried
Grollmuss, Köln
Marco Kammholz, Köln
Timo Glatz, Köln
Nele, Frankfurt
Nicole Gohlke, MdB Die LINKE, München
Kurt Graf, Leverkusen
Wolfgang Vonderwelt, Köln
Uwe Adler, Weimar
Daniel Krieger, Heddesheim
Felix M. Steiner
Fritz Letsch, München
Aurora Rodonò, Köln
Klaus Stein, Köln
Mohammed Towhidul Islam, Engelskirchen
Aretha Apithy, Berlin
Julia Killet, München
Clemens Messerschmied, Ramallah
Erkan Dinar, Stadt- und Kreisrat Weißenburg in Bayern
Behrendt, Witzenhausen
Jelca Kollatsch, Hannover
Alix Arnold, Köln
Peter Tonk, Köln
Gisela Sielisch
Lenz Vera, Köln-Mülheim
Margaretha Kühneweg, Lüneburg
Peter Dippoldsmann, Köln
Regine Wittram, Köln
Renate Münder, München
A. Altendorf, Köln
Gaby Merks, Dormagen
Fred Schulzke, Berlin
Uwe Gibbert, Köln
Claus Ludwig, Köln
Valeska Schmidt, München
Margot Opoku-Böhler, Aachen
Judy Grosch, Bernried
Annemarie Fingert, München
Liane Watermann, Göttingen
Susanne Kurz-Lukas, Köln
Helga Genrich, Königswinter
Simon Tement, Köln
Katharina König, Jena
Olesia Muschenko, Berlin
Renate Uzun-Raming
Anja Pichl, München
Wiebke Hartmann, Heidelberg
Hilke Kempka, Hildesheim
Werner Felber, Augsburg
Christian, Köln
Alexandra Hespe, Köln
Armin Mikosch, Frankfurt am Main
Werner Felber, Augsburg
Christian, Köln
Leif Seiler, Bremen
Tobias Linnemann, Bremen
Kemper, Köln
Juliana Blum, Freiburg
Regina Weber, Düsseldorf
Lisa Asam, Landshut
Friedrich Wilhelm Höper, Frankfurt
Hartmut Schneider, Bergisch Gladbach
Michael Gugat, Bielefeld

(Ab hier Unterstützung des neuen Aufrufs)

Sascha Perl, Stadtlohn
Peter Ruthardt, Köln
Harald Thelen, Düsseldorf
Pinelopi Kemekenidou, München
Anja Ebers
Angela Klein, Berlin
Vanessa Höse, Köln
Christiane Kuby, Amsterdam
Dagmar Baumert, Grenzach-Wyhlen
Christian Fuchs, München
Holger Mattke, Dinslaken
Jens Asmus Briesemeister, Mönchengladbach
Esther Wahlen, Erpel
Muriel González, Köln
Lutz Bucklitsch
Frauke Steinert, Berlin
Horst und Heike Simon, Mönchengladbach
Andreas Richter, Groß Köris
Julia Tirler, Wien
Birgit Mair, Nürnberg
Alexandra Gerbaulet, Berlin
Beate Maria Wörz, Berlin
Judy Grosch, Bernried München
Jasmin Siri, München
Giulia Vitali, Mannheim
Sevgi Demirkaya, Köln
Natascha Sadr Haghighian, Berlin
Farah, Köln
Selina Spöllmink, Berlin
Chaoze One Mannheim
Juliane Nagel
Günter Otten, Köln
Pascal Siemens, Köln
Matti-Léon Klieme, Frankfurt/Main
Peter Lückmann, Gera
Veronika Kurda, Löhne
Katharina Schulze, MdL München
Johannes Schubert, Nürnberg
Christoph Bias, London
Hackmann, Wilhelm
Glatz, Barbara
Katharina Schulze MdL (GRÜNE), München
Dominik Krause, München
Moritz Kirschner, München
Frauke, Hamburg
Winter Steinen
Maren, Köln
Günter Wimmer, München
Tilman Schiel, Bayreuth
Angelika Lex, München
Siegfried Benker, München
Joanna Dommnich, Köln
Hêja Ölki, Berlin
Klaus-Dieter Bornemann, München
Dr. Corina Toledo, Haimhausen
Ursa Bellinger, Augsburg
Hannah Klaiber, München
Gerhard Hallermayer, Germering
Julia Killet, München
Christian Klein, Saarbrücken
Laura Franke, Köln
Hans Sedlmaier, München
Hannah Rettberg, Solingen
Patricia Langfeld, Köln
Ellen Keller, München
Kijan Espahangizi, Zürich
Hofbauer, Pfaffenhofen/Ilm
Karin Michalski, Berlin
Inken Waltz, Köln
Gorana, Köln
Gabriele Kamender, Köln
Luca Merlin Busch, Köln-Mülheim
Zara Pfeiffer, München
Dina Seibert, Germering
Laurence Wuillemin, München
Dr. Mehmet Daimagüler, Berlin
Helen Hetzel, Nürnberg
Dörthe Thien, München
Meike Thyssen, München
Alisa Franke, Köln
Christine Umpfenbach, München
Meindl, München
Barbara Sperr, Augsburg
Wolf Wetzel, Frankfurt
Nuri Almak, München
Gabriele Schneider, Göttingen
Rita Sasse, Köln
Thomas Schmidt, München
Bernd Pflaum, Nürnberg
H. Hertel, Gartow
Alexa Nikolaides, München
Melanie Preusker, München
Matthias Weinzierl, München
Stephan Pilsl, München
Florian Kessler, München
Vera Rossner, München
Helms, München
Helena Detsch, München
Peter Hossa, Göttingen
Alexandra Weyde, München
Marion Gieseke, München
Julia Jäckel, München
Libi Veprek, München
F.R. München
Robby Tischler, Regensburg
Manja Präkels, Berlin
Bernhard Baudler, München
Elias Erckens-Platsch, München