Filmaufführung und Diskussion „Der Kuaför aus der Keupstrasse“

Filmaufführung und Diskussion : „Der Kuaför aus der Keupstrasse“ Gemeindesaal der Ev. Christuskirche, Köln-Dellbrück, Dellbrücker Mauspfad, von 19-22:00 Uhr Eintritt frei Am 9. Juni 2004 explodiert eine Nagelbombe vor einem Friseurgeschäft in Köln-Mülheim. 23 Menschen werden zum Teil schwer verletzt, unzählige traumatisiert. Wie durch ein Wunder gibt es keine Toten. Schnell ermitteln die Strafverfolgungsbehörden gegen den

Unser Literatur-Tipp im Februar 2018

BUCHTIPP: „Kein Schlußwort“ Überlebende und Angehörige zum NSU-Verfahren (Ab Frühjahr 2018 im Buchhandel erhältlich) http://www.vsa-verlag.de/…/buecher/detail/artikel/kein-sch…/ Antonia von der Behrens (Hrsg.) Kein Schlusswort Nazi-Terror Sicherheitsbehörden Unterstützernetzwerk Plädoyers im NSU-Prozess Es ist eines der aufwändigsten Verfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte. Der Prozess um die Morde von Angehörigen und Unterstützer*innen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) am Münchener Oberlandesgericht dauert mittlerweile

26.2.2018: Podiumsgespräch zum Ende des NSU-Prozesses – Die Keupstraße und die Kraft aus der Hilflosigkeit

Wir möchten euch am 26. Februar 2018 (19-21 Uhr im VHS-Saal im Bezirksrathaus Mülheim, Wiener Platz 2a, 51063 Köln) herzlich einladen zu einem Podiumsgespräch mit anschließendem Beisammensein und Musik, das gemeinsam von der IG Keupstraße und der Initiative „Keupstraße ist überall“ veranstaltet wird. Mit Persönlichkeiten aus der Keupstraße und Nebenklageanwalt Eberhard Reinecke.

Mahnwache zum 17. Jahrestag des Anschlages in der Kölner Probsteigasse

Vier Jahre NSU-Prozess: Keinen Schlussstrich ziehen

Stellungnahme zur Herabsetzung der Integrationsräte

An den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Armin Laschet Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, wir protestieren gegen alle Versuche der Landesregierung NRW und von einzelnen ihrer Mitglieder, die Arbeit der Integrationsräte in Nordrhein-Westfalen zu diskreditieren und Personen aus diesen Gremien, insbesondere den Vorsitzenden des Landesintegrationsrates, Tayfun Keltek, persönlich in der Öffentlichkeit herabzusetzen.

Aufruf zum Aktions- und Demotag „4 Jahre NSU-Prozess – Kein Schlussstrich“

Die Initiative „Keupstraße ist überall“ ruft auf zur Beteiligung an den Vorbereitungen des Aktions- und Demotages „4 Jahre NSU-Prozess – Kein Schlussstrich“ anlässlich der Urteilsverkündigung im NSU-Prozess am OLG München.

Dokumentarfilm „Der Kuaför aus der Keupstraße“ von Andreas Maus im Filmhof Hoya

Die Initiative Keupstraße ist wieder auf Tour mit dem Dokumentarfilm „Der Kuaför aus der Keupstraße“. Auf Einladung der PerspektivWechsel WABE e.V. Verden Öffentliche Vorführung im Filmhof Hoya am 7.6. um 20.15 Uhr

„Der Kuaför aus der Keupstraße“ im Kino Sputnik

Die Initiative „Keupstraße ist überall“ ist zu Gast in Berlin mit dem Dokumentarfilm „Der Kuaför aus der Keupstraße“ im Kino Sputnik am 1. Juni um 19:00 Uhr.

Mahnwache zum Jahrestag des NSU-Bombenanschlags auf die Keupstraße von 2004

9. Juni 2017, 15.30-18Uhr Schildergasse, vor der Antoniterkirche Mahnwache zum Jahrestag des NSU-Bombenanschlags auf die Keupstraße von 2004   Der Anschlag. Am 9.6.2004 explodierte in der Kölner Keupstraße eine Nagelbombe mit ca. 700 Zimmermannsnägeln. 22 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, unzählige traumatisiert. Es war nur Zufall, dass niemand getötet wurde. Die Täter: Mitglieder der

Workshop: Das geplante Denkmal auf der Keupstraße

Samstag, 20.05.2017, 10-13 Uhr IFS (Internationale Filmschule Köln), Schanzenstraße 28 Workshop: Das geplante Denkmal auf der Keupstraße Die Jury-Entscheidung für den Denkmalentwurf von Ulf Aminde zur Erinnerung an die NSU-Anschläge in Köln fiel im November 2016. Im Moment, ein halbes Jahr später, scheint sich nicht viel zu bewegen, da es Unklarheiten wegen des Orts in