Events Archive

11.-13.09.2015: Gedenkkongress in Leipzig

Vom vom 11. bis 13. September 2015 findet in Leipzig der „Gedenkkongress 2015 – NSU-Gedenken im Kontext bisheriger Gedenk- und Erinnerungspolitik nichtstaatlicher Gruppen an rechte Morde und Gewalttaten“ statt. 60 SHARES Share on Facebook Tweet Follow us Share Share Share Share Share

19.08.2015: Auf nach Düsseldorf – Aufklärung jetzt!

Am Mittwoch, den 19. August beginnt der Parlamentarische Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags zum NSU-Komplex mit der Vernehmung von Zeug_innen. Der Ausschuss hat den Auftrag, unter anderem die Taten des NSU in NRW, also den Bombenanschlag in der Probsteigasse 2000/2001, den Nagelbombenanschlag in der Keupstraße 2004 und den Mord an Mehmet Kubaşık 2006, sowie mögliche lokale Unterstützungsstrukturen zu untersuchen. Am 19. August

20.06.2015: Spurengang 2.0 – Das Versagen der Stadt Köln im NSU-Komplex

Am Samstag, den 20. Juni 2015 organisiert das Kölner Antifabündnis AKKU einen Stadtspaziergang, der die Rolle städtischer Behörden im NSU-Komplex kritisch beleuchtet. 60 SHARES Share on Facebook Tweet Follow us Share Share Share Share Share

26.06.2015: Speakers Tour Podium – NSU-Terror, Staat und Aufklärung @ Depot 2, Köln

In der Türkei gibt es eine lange Erfahrungen mit Verbrechen rechter Täter_innen, die mit staatlicher Billigung oder Unterstützung agierten. Diese staatliche Verstrickung und der gesellschaftliche Umgang mit Formen des „tiefen Staates“ sind der Hintergrund, vor dem sich eine Expert_innen-Delegation aus der Türkei auf die Reise nach Deutschland begibt. Tanıl Bora, Yasemin İnceoğlu und İsmail Saymaz

14.06.2015: Kultur-Straßenfest Keupstraße

Wir beteiligen uns wie im letzten Jahr an dem Straßenfest am Sonntag, den 14. Juni 2015 mit einem vielfältigen Programm aus kreativen Aktionen, Lesungen, Diskussionsbeiträgen, Berichten und einer Podiumsdiskussion. 60 SHARES Share on Facebook Tweet Follow us Share Share Share Share Share

09.06.2015: Theater: Urteile

Ein dokumentarisches Theaterprojekt über die Opfer des NSU in München. Am 29. August 2001 wurde Habil K. in seinem Obst- und Gemüseladen in München-Ramersdorf erschossen. Als Tatmotiv galt »organisierte Kriminalität«. Am 15. Juni 2005 wurde Theodoros B. in seinem Geschäft in München-Westend erschossen. Die Zeitung schrieb: »Eiskalt hingerichtet – das siebte Opfer. Türken-Mafia schlug wieder

13.06.2015: Gedenken in Nürnberg

Unter dem Motto „Gedenken Mahnen Zusammenstehen – zum Jahrestag der NSU-Morde“ findet am 13.06.2015 in Nürnberg eine Gedenkveranstaltung an die Opfer des NSU statt. 60 SHARES Share on Facebook Tweet Follow us Share Share Share Share Share

09.06.2015: Gedenken zum 11. Jahrestag des Anschlages auf der Keupstraße

Am Nachmittag des 9. Juni 2004 explodierte in der stark belebten Keupstraße in Köln eine Nagelbombe, gefüllt mit über 5 kg Sprengstoff und 800 Zimmermannsnägeln. Sie sollte ein Blutbad mit Toten und Verletzten in der hauptsächlich von Menschen aus der Türkei bewohnten Straße anrichten. Nur durch Zufall starb niemand. Aber mehr als 22 Menschen wurden

26.05.2015: 15 Jahre Wehrhahn-Bombenanschlag – ein Rück- und Ausblick @ zakk, Düsseldorf

Die Initiative „Keupstraße ist überall“ lädt als Mitveranstalterin zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Reihe „INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf“ ein: 15 Jahre Wehrhahn-Bombenanschlag in Düsseldorf – ein Rück- und Ausblick Am 27. Juli 2000 explodierte auf dem S-Bahnhof Düsseldorf-Wehrhahn ein professionell, aber nicht industriell gefertigter Sprengsatz, zehn Menschen, unter ihnen sechs jüdische AuswandererInnen aus Ländern

12.05.2015: Veranstaltung: NSU-Komplex auflösen @ Bochum

Mit dem 8. Mai 1945 ist der nationalsozialistische Terror nicht verschwunden. In der Bundesrepublik sind bis heute rechtsterroristische Netzwerke aktiv. Die Initiative Keupstraße ist überall und das Projekt NSU-Watch streiten für die Unterstützung und die Selbstorganisation der vom NSU-Terror Betroffenen, für die Aufklärung der NSU-Verbrechen und die Auflösung des Verfassungsschutzes. Auf der Veranstaltung stellen sie