Events Archive

Einladung – Davetiye: Gedenken an Halit Yozgat am 6. April 2016 in Kassel

Am 6. April 2006 wurde Halit Yozgat in Kassel erschossen. Seine Ermordung jährt sich dieses Jahr zum 10. Mal. Wir möchten der Familie Yozgat und ihren Freund_innen unser Mitgefühl und unsere Solidarität ausdrücken. Hiermit leiten wir allen, die ihre Trauer ebenso wie ihre Forderung nach einer lückenlosen Aufklärung dieses rassistischen Mordes teilen, folgende Einladung weiter: 

Tag der Solidarität: Gedenken an die Opfer des NSU-Terrors

Tag der Solidarität – Aufruf zum Gedenken der Opfer des NSU Die Initiative Keupstraße ist überall unterstützt den 4. Tag der Solidarität in Dortmund zum Gedenken an Mehmet Kubaşık und an die Opfer der rassistischen Mordserie des NSU. Für den 4. April um 18 Uhr rufen wir zur Demonstration und Kundgebung auf.

Kinostart „Der Kuaför aus der Keupstraße“ im Filmforum des Museum Ludwig

Am Donnerstag, den 25.02.2016, um 19:30 Uhr laden die Initiative „Keupstraße ist überall“ und  Filmverleiher RealFiction in das Filmforum des Museum Ludwig zum Kinostart des Dokumentarfilms „Der Kuaför aus der Keupstraße“ von Andreas Maus. Nach der Filmvorführung gibt es eine moderierte Diskussion mit Publikum, Beteiligten und Rechtsanwälten Diskussionsteilnehmer_innen: Özcan Yildirim vor dessen Laden die Bombe

Alles aufgeklärt? 15 Jahre nach dem NSU-Anschlag in der Probsteigasse

16. Februar, 19 Uhr, Alte Feuerwache, Köln Der rassistisch motivierte Bombenanschlag des NSU in der Kölner Probsteigasse hat sich im Januar zum 15. Mal gejährt. Bei der Explosion einer Sprengfalle am 19. Januar 2001 wurde die damals 19-jährige Tochter eines Lebensmittelhändlers schwer verletzt – sie überlebte nur durch einen glücklichen Zufall.

Kinotour: Der Kuaför aus der Keupstraße

Der Film „Der Kuaför aus der Keupstraße“ hat am 27. Januar im Schauspiel Köln seine Premiere gefeiert und ist ab Februar auf Kinotour. Es ist der erste Kinofilm, der sich am Beispiel des Nagelbombenanschlags in Köln mit einem Verbrechen des NSU und vor allem den darauf erfolgten rassistischen Ermittlungsmethoden der Polizei auseinandersetzt.

5.12.2015: Theater-Gastspiel – Schmerzliche Heimat (Semiya Şimşek) @ KAW, Leverkusen

Ein Blumenstand an einem Autobahnzubringer bei Nürnberg, es ist der 9. September 2000, ein Samstag. Enver Şimşek hat aushilfsweise für einen Bekannten an diesem Wochenende den Straßenverkauf übernommen. Der Blumengroßhändler kehrt noch einmal zurück zu seinen Anfängen. Schon bald will er sich ganz aus diesem Geschäft zurückziehen und sich seiner Familie widmen.

18.11.2015: Nazi-Hools, Verfassungsschutz und der NSU – Antirassistische Perspektiven auf eine unheilige Allianz

Das Kölner Plenum zur Vorbereitung des Tribunals „NSU-Komplex auflösen“, lädt zu einer Input-Veranstaltung mit anschließender Diskussion ein. Dabei wollen wir über die gesellschaftlich-institutionellen Zusammenhänge rassistischer Übergriffe in Köln und über die Perspektiven gemeinsamer antirassistischer Interventionen diskutieren.

Veranstaltungen: „Versagen mit System: Der Verfassungsschutz Geschichte – Aufgaben – Praxis“

Verfassungsschutz: Schon der Name führt in die Irre: die Behörde ist ein Geheimdienst und keine Schutzorganisation und verfolgt ihre Ziele auch mit extralegalen Mitteln. Die Veranstaltungen  und die begleitende Ausstellung werfen Schlaglichter auf die jahrzehntelange Verzahnung des VS mit Neonazigruppen, seine Unterstützung des institutionellen Rassismus und das „Versagen“ bei der Enttarnung der Neonazistischen Terrorgruppe NSU.

Reclaim and Remember! Gedenkveranstaltungen zum 23. Jahrestag des rassistischen Brandanschlags von Mölln

Am 23. November jährt sich erneut der Tag des rassistischen Brandanschlags auf die Familie Arslan in Mölln. Wir unterstützen den folgenden Aufruf des Freundeskreises zum Gedenken an Mölln und möchten der Familie Arslan unsere Solidarität aussprechen. Zusammen kämpfen wir im bundesweiten Aktionsbündnis „NSU-Komplex auflösen“ gegen Rassismus, Vertuschung und Vergessen. Die diesjährigen Gedenktage in Mölln und

19.10.2015: Sehen wir uns beim NSU-Untersuchungsausschuss in Düsseldorf?! Düsseldorf’ta NSU Araştırma Komisyonu’nda görüşecek miyiz?!

Am 19. Oktober werden Betroffene des NSU-Bombenanschlags in der Keupstraße als Zeugen vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) des NRW-Landtags auftreten. Eine breite öffentliche Unterstützung ist angesagt, denn bislang haben alle Befragten aus Justiz, Polizei und Verfassungsschutz behauptet, sauber und korrekt ermittelt zu haben.